Ein erfolgreicher Turniertag

Am vergangenen Samstag fanden die Bezirksbestenkämpfe der Jugend Teil 2 in Ginsheim-Gustavsburg statt. In der U11 startete Leon für den 1. JC Nieder-Roden.

Es dauerte nicht lang, da ging es für den Kämpfer Leon schon los. Während seines Kampfes bemerkte er, dass sein Gegner zuerst deutlich stärker war. Doch Leon ließ sich nicht unterkriegen. Schließlich schaffte es Leon mit einem Wazari (halber Punkt) den Kampf für sich zu entscheiden. Die Freude war für ihn riesengroß. Nach einer kurzen Verschnaufpause begann sein 2. Kampf, der mit dem Kommando des Kampfrichters „Hajime“ eingeleitet wurde. Der Kämpfer Leon fackelte nicht lang und warf den Gegner zu Boden. Der Kampf wurde mit Wazari bewertet. Nichtsdestotrotz konnte Leon mit einem Haltegriff die Runde für sich entscheiden. Seinen letzten Kampf gewann er mit einem souveränen O-soto-otoshi.

Der Kämpfer Leon erzielte somit den 1. Platz bei den Bezirksbestenkämpfen Teil 2. Herzlichen Glückwunsch! Der Trainer Oliver Ullrich war mit der Leistung seines jungen Judokas zufrieden.

Reinaldo Antolin Estupinan Quinonez verstorben

Der 1. Judo-Club Nieder-Roden bedauert den Verlust von Reinaldo Antolin Estupinan Quinonez. Reinaldo hat über viele Jahre hinweg das Wohlbefinden der Judoka während der Judosommerschule gefördert und damit diese durch sein großes Engagement bereichert. Der Verein wünscht der Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.



Du bist so plötzlich von uns gegangen. Überall sind Spuren Deines Lebens, Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Dein Lächeln wird immer in unseren Herzen bleiben. Wir verabschieden uns von

REINALDO ANTOLIN ESTUPINAN QUINONEZ 
*8.7.1955         †19.8.2019 

Danke für alles was Du uns von Deinem Leben gegeben hast. In Liebe Deine Alenka, Dein Sohn Tito, Verwandte und Freunde.

Die Abschiedsfeier findet am Donnerstag den 29. August 2019 um 15:30, In der Arendsstraße 12 in Offenbach Bürgel, (Friedhof Bürgel) statt.

 

Neujahrsempfang

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Eltern,

der Verein trifft sich am Sonntag, den 10.02.2019 ab 09:30 Uhr, zu einem Neujahresempfang beim Losert, in der Borsigstraße 25.
Die Gäste werden mit einem Sekt oder O-Saft empfangen.
Anschließend frühstücken wir gemeinsam.
Am fortgeschrittenen Vormittag wollen wir einige Sportler und Jubilare ehren.
Nach dem reichhaltigen Frühstück und den Ehrungen lassen wir den Neujahresempfang bis 14 Uhr ausklingen.
Der Sekt zum Empfang, sowie die Getränke Kaffee, Tee und Orangensaft sind im Frühstück enthalten. Alle weiteren Getränke zahlt jeder bitte selbst.
Für die Nichtmitglieder erhebt der Verein fürs Frühstück einen kleinen Kostenbeitrag von 5€.

Hinweis:

Der Verein wäre euch dankbar, wenn ihr bitte rechtzeitig mit der Teilnehmeranzahl in die Liste im Dojo eintragt oder euch per Mail an vorstand@rodgaujudo.de meldet.

Euer 1. JCNR

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2019

1. JUDO-CLUB NIEDER-RODEN

Am Donnerstag, den 21. Februar 2019 findet die Jahreshauptversammlung traditionsgemäß im Vereinslokal „Gasthaus zum Engel“ Ober-Rodener Straße 16 in Nieder-Roden statt. Die Versammlung beginnt um 19.00 Uhr. Dazu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Im Jahresbericht des Vorstandes werden die Aktivitäten des Vereins und der einzelnen Abteilungen des 1. Judo-Club Nieder-Roden vorgetragen. Um das Vereinsleben atraktiv zu gestalten, sind die Interessen und Anregungen der Mitglieder von großer Bedeutung.

Der Vorstand erwartet wieder eine rege Teilnahme seiner Vereinsmitglieder und von den Eltern der aktiven Kinder und Jugendlichen.

Die Tagungsordnungspunkte werden noch nachgetragen.

Anträge an die Jahreshauptversammlung müssen spätestens sieben Tage vor der Versammlung an die Vereinsanschrift oder beim 1.Vorsitzenden eingegangen sein! Jedes Mitglied des 1.Judo-Club Nieder-Roden, das mindestens 14 Jahre alt ist, hat eine Stimme. In den Vorstand wählbar sind alle „Vollmitglieder“, die mindestens 18 Jahre alt sind. Der Vorstand des 1.Judo-Club Nieder-Roden/Rodgau e.V.

Hessische Judo Sommerschule Bilder

Eine tolle Woche liegt hinter uns, die Judo Sommerschule 2018.

Schön dass ihr alle wieder gut Zuhause angekommen seid.

Nach und nach stellen wir Bilder die in dieser Woche entstanden sind ein.

Viel Spaß beim ansehen …

 

Und wir sehen uns, bei der Judo-Sommerschule des 1. Judo-Club Nieder-Roden

Wie immer in der letzten Woche der Hessischen Sommerferien.

Die nächste hessische Judo-Sommerschule findet vom 05.08. – 09.08.2019 statt.

Auch 2019 wieder mit Shiro Yamamoto.

 

Ihr findet die Bilder im Menü oder hier.

 

Grillfest 2018

Liebe Sportkameraden und liebe Eltern,

 

wie auch in den vergangenen Jahren möchten wir Euch und eure Eltern und Angehörigen recht herzlich zu unserem Sommergrillfest am Samstag, den 25.08.2018 um 15:00 Uhr in das Kleingärtnerverein Dudenhofen, Gärtnerweg, einladen.

Auch in diesem Jahr ist von euch lediglich das Grillgut (Fleisch, Fisch, Würstchen, spezielle Grillsoßen, Geschirr, Besteck usw.) mitzubringen. Die Getränke, Brot, Grill, Holzkohle, Ketchup und Senf werden vom Verein gestellt.

Wir würden uns freuen, wenn sich auch in diesem Jahr wieder einige Mütter oder Väter bereit erklären könnten, einen Salat Ihrer Wahl zu spenden. Diese wurden immer sehr gerne von allen angenommen und haben durch Ihre Eigenkreationen immer überzeugt und zum Gelingen des Grillfestes beigetragen.

Auch war unser Grillfest immer ein gelungener Anlass andere Vereinsmitglieder und deren Angehörige oder auch den Vereinsvorstand und die Trainer einmal näher kennen zu lernen.

Auf unserem diesjährigen Grillfest sind eine Attraktionen geplant.

Bitte tragt euch in die Teilnehmerliste mit der Anzahl der Personen ein, damit wir besser planen können.

Wie auch im letzten Jahr hoffen wir auf zahlreiches Erscheinen.

Besondere Ehrung beim 1. Judo-Club

Goldene Ehrennadel des Hessischen Judo-Verbandes

 

Christoph Ullrich überreicht im Namen des Hessischen Judo-Verbandes die Ehrennadel in Gold an Axel Salecker für sein langjähriges Engagement um den Judo-Sport und seine Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene.

Dritter Platz bei den Deutschen Judo-Katameisterschaften und vergleichbare Erfolge bei internationalen Wettkämpfen war nur ein Teil der Gründe für eine Ehrung durch den Hessischen Judo-Verband. Axel Salecker steht seit vielen Jahren nicht nur für seine eigenen sportlichen Ziele auf der Judo-Matte, sondern ist auch eine Person, die als Trainer andere für den Judo-Sport begeistern und für Ziele motivieren kann. Und dies zwar mit dem notwendigen Ernst, gleichzeitig aber auch locker und mit viel Humor. Vieles hat er erreicht, den 4.Dan Judo, die Graduierung zum 5.Dan ist ein weiteres Ziel. Hessenmeister, 3. Platz bei den deutschen Kata-Meisterschaften weitere Erfolge bei deutschen und internationalen Meisterschaften.
Während seiner Mitgliedschaft beim 1.Judo-Club Nieder-Roden setzte Axel Salecker seinen Schwerpunkt auf Vermittlung der „Hohen Schule“ des Judo-Sports, dem Studium der Lehre der verschiedenen „Judo-Kata“. Deutsche Meister und Vizemeister, Teilnehmer an Europa- und Weltmeisterschaften holte er als Trainer für Fortbildungslehrgänge nach Nieder-Roden.
Für all diese Aktivitäten bedankte sich nun der Hessische Judoverband bei Axel Salecker mit der Überreichung der Ehrennadel in Gold. Da der Präsident des HJV verhindert war, übernahm der 1.Vorsitzende des 1.Judo-Club Nieder-Roden die ehrenvolle Aufgabe.

Neuer Vorstand beim 1. Judo-Club

Nicht alle Positionen im Vorstand konnten besetzt werden

Die Mitglieder des 1. Judo-Club Nieder-Roden wählten auf der Jahreshauptversammlung am 1.3.18 einen neuen Vorstand.In den geschäftsführenden Vorstand wurde Christoph Ullrich als 1.Vorsitzenden, Klaus Thomae als 2. Vorsitzenden und Julia Frangipani als Kassenwartin gewählt.
Als Abteilungsleiter wurden gewählt Günter Neumann für Aikido , Oliver Ullrich für Judo und Thomas Werne für Gymnastik/Yoga/Tai Chi. Für die Vorstandsämter Schriftführer, Pressewart, Gesamtsportlicher Leiter, sowie Beisitzer fanden sich keine Kandidaten. Die Versammlung bestimme Manuela Barbara Kiwus, Axel Salecker und Patrick Seres als Kassenprüfer.
Vor den Neuwahlen hatte der scheidende 1. Vorsitzende Patrick Seres seinen Rechenschaftsbericht vorgetragen ebenso berichteten die Abteilungsleiter Aikido, Judo und Gymnastik über die Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres. Da die Abteilung TaeKwon-Do im vergangenen Geschäftsjahr keinen Abteilungsleiter in den Vorstand entsandt hatte, informierte Trainer, Markus Römer über die Aktivitäten und Erfolge der Abteilung.
Die Kassenprüfer stellten die Sachgemäße Verwendung der finanziellen Mittel fest und empfahlen die Entlastung des Kassierers.

Der neue Vorstand (v.L.) Oliver Ullrich, Klaus Thomae, Thomas Werner, Julia Frangipani, Günter Neumann und Christoph Ullrich

Nach entsprechendem Antrag wurde der gesamte Vorstand durch die Jahreshauptversammlung entlastet. Der Vorstand konnte die Versammlung von einer notwendigen Satzungsänderung nicht überzeugen. Es bleibt bei der alten Satzung.
Auch hat die Mitgliederversammlung entschieden, dass der 1.Judo-Club Nieder-Roden und die Abteilung TaeKwondo zukünftig jeweils ihren eigenen Weg gehen. Den betroffenen Mitgliedern wurde ein Sonderkündigungsrecht eingeräumt.
Da nicht alle Positionen im Vorstand für das neue Geschäftsjahr besetzt werden konnten, hat die neue Mannschaft viel Arbeit, sich neu zu strukturieren, seine Mitglieder der Abteilungen Judo, Aikido, Gymnastik und Tai Chi im neuen Vereinsjahr „mitzunehmen“ und für mehr und neue Aktivitäten zu begeistern.
Doch die Aussichten dafür sind gut, denn der 1.Judo-Club ist seit 1974 ein gesunder Verein mit einer guten Basis.

 

Kenji Shimizu besucht den 1. JC Nieder-Roden

Kenji Shimizu besucht den 1. JC Nieder-Roden

Der 1. JCN hatte die große Ehre, am Wochenende vom 23.02. – 25.02. den Stilbegründer unseres Aikidostils – Tendoryu Aikido – Kenji Shimizu und Wakasensei Kenta Shimizu bei uns im 1.JCN in Rodgau begrüßen zu dürfen. Mit über 90 Gästen aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland sowie 13 Vereinsmitgliedern durften wir top durchorganisiert und ausgerichtet von den Aikidoabteilungen der Vereine aus Rodgau und Rüsselsheim ein sehr lehrreiches Wochenende in der Freiherr-vom-Stein Schule in Rodgau-Dudenhofen verbringen und den Ausführungen unseres Meisters folgen.

 

Ein besonderer Dank gilt nicht nur den zahlreichen Teilnehmern auf der Matte, die durch ihre besonnene und achtsame Teilnahme ein lehrreiches und vor allem verletzungsfreies Wochenende ermöglichten, sondern auch den Organisatoren für Ihren unermüdlichen Einsatz hinter der Bühne, ohne die der viel gelobte und reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen wäre. Auch besonders bedanken möchten wir uns selbstverständlich bei Birgit Shimizu, die wie gewohnt brillant mit ihren Sprachkenntnissen auch außerhalb der Matte zu dolmetschen wusste.

 

Last but not least wurden wieder Ehrungen ausgesprochen und auch unser Dojo wurde mit 3 Graduierungen geehrt. So durften sich wohlverdient Günter Schüler und Klaus Thomae über ihren 3. DAN und Heidi Kößlinger über ihren 1.DAN freuen. Auch an dieser Stelle vom ganzen Verein noch einmal herzlichen Glückwunsch!